Du befindest Dich hier: Dies & Das > Alles über Chibis > Tonaradoss' Chibis >

Chibi-Wahn²

 
Teil 1
 
Es war einmal ein wunderschöner Tag, die Sonne schien... von wegen! Es war kalt, draußen nass ich hatte Hunger (wie immer) und es war der 26 September, mein Burzeltag. Aber da wusste ich ja noch nichts von meinen neuen recht nervigen, pflegeaufwendigen Mitbewohnern. Zum Glück essen die noch nichts!
 
Na ja jedenfalls kam ich abends nach Hause und da waren sie Burzeltag - Eier und nicht bloß Eier sondern Chibi - Eier und auch noch 2 davon. Vorbei das eine ziemlich fettes ist (ein fettes Chibi? Schu?).
 
Und ich war so überrascht das ich die beiden Wusel - Chibi´s, die an mir vorbeiflitzten, gar nicht bemerkte. Also hatte ich jetzt einen zeitungswütigen Crawford, einen schusseligen Yoji und zwei Eier. Mein Gott wie schnell so eine Familie wachsen kann...
 
So wie es aussieht, ist nicht nur Aya eine Glucke, Yoji macht ihm massig Konkurrenz. Da wollte ich die Eier wenigstens mal polieren (Hab da schöne schwarze Schuhcreme) oder wenigstens ins warme Wasser legen, da fängt das kleine Biest an zu mosern, das hier die Raufaser von der Tapete rieselt. Von wegen ich hätte nicht nur einen Vogel sondern auch dessen Brut.
 
Dann schnappte er sich die Eier, versuchte es zu mindestens und machte erst mal „ Öps“, weil das arme Ei den Yoji unter sich zusammenfaltete. Und so erwachsen wie ich inzwischen bin, zeigte ich mit dem Finger auf ihn und konnte nur lachen. 
Eins sage ich euch, man, kann das Crawford böse gucken, da möchte man gleich zum Beichtstuhl und Sünden ablegen. Aber da ich nix ablege, ist einfach zu kalt, blieb ich da und beobachtete Crawford wie er versuchte Yoji vom Ei zu befreien oder Wahlwiese das Ei von Yoji. Als das große Ei dann endlich bereit war machte es sich auch gleich auf, zum Tischbein, rollend. Das war mir dann doch zuviel, denn Chibi - Rührei mag auch ich nicht und rettete das arme Ding vor dem Aufschlag.
 
Aus meinem schönen Kuh-Flauschfell wurde dann auch so gleich ein Nest für die beiden Eier gebaut und beide hineingesetzt. Man denkt ja Okay, die haben es gut aber nicht wenn da noch zwei Wusel-Viecher sind.
 
Crawford holte ein paar seiner Zeitungen, die verstopfen mir die ganzen Schränke weil er so was nicht wegschmeißen kann und legte sie ringsum die Eier mit der Begründung, dass Wärme das Schlüpfen beschleunigt. Yoji war auch gleich der Meinung von wegen Wärme und flauschte sich dicht an das kleine Lila - Ei. Das hatte ihm ja noch keinen Chibi verachtenden Schmerz bereitet.
 
Bloß es war 20:00 Uhr und da ist Bett(bewegen)zeit. Somit schleifte Crawford das quietschende Yoji - Chibi hinter sich her, in ihren Schrank wo sie auf 3 Regal Etagen ihr Eigenheim bezogen haben. Und Schluss war mit Chibi – flauscht - Ei. 
Da war ich nun, die beiden Eier für mich alleine und flauschte sie erst mal. Da passierte das erstaunlichste was man sich vorstellen kann. In dem Ei bewegte sich etwas. Hilfe da ist was drin!
 
Und es klang auch so, denn an der Schale, als ich mein Ohr fest daran presste hörte ich ein leichtes „MÖP“. Fangen die ich – fresse – dir – die – Haare – vom – Kopf - Viecher schon im Ei an zu Mosern? Und was hatten die den schon an ein bisschen flauschen einzuwenden? Dazu hatten Eier ja gar kein Recht! 
Somit schnappte ich mir das zarte Lila-Ei und ließ das fette Teil im Nest weiter mosern. Sollte es sich doch die Flecken vom Ei mosern. Mit meiner wertvollen Fracht landete ich erst mal in meinen vielen Kissen, machte es mir gemütlich mit dem Fernseher davor und tätschelte das kleine Ei hin und wieder. Ohne Flausch wird da eben kein Chibi draus!
 
So konnte ich mir schon ausmalen was sich alles ändern würde mit zwei Chibi´s mehr im Haushalt. Erst mal musste Platz her. Und Crawford würde bestimmt nix von seiner Eigenheimwohnung abgeben, eher schneit es Fichi´s vom Himmel!
 
Einmal im Zimmer umgeschaut musste ich feststellen, alles voll! So sollten halt zwei Schubladen dran glauben müssen. Schließlich konnte ich sie ja nicht in meinem Karton wo es zieht unterbringen. Oder? Hmm...nee.
 
Ich musste wohl eingenickt sein, denn als ich aufwachte, hatte der Fernseher schon längst das Programm gewechselt. Und, schreck lass nach, dass kleine Ei befand sich nicht mehr in meiner Obhut.
 
Hatte ich es beim schlafen fallengelassen und bin drübergerollt? War es jetzt aus und vorbei für das Ei? Ich suchte mein ganzes Bett durch, hob jedes Kissen hoch und stülpte jede Decke um (ja ich hab mehr als eine ^^;) aber nix, absolut kein Ei. Nicht mal Eirückstände. Machen frische Eier auch schon Dreck ins Bett? Na ja keine Schale war in sich, so schaute ich mal bei dem Großen vorbei aber das lag noch still und flauschig eingewickelt im Nest.
 
Schon leicht in panikartigem Zustand suchte ich mein komplettes Zimmer durch. Hob jede leere Colaflasche hoch, öffnete jede Zigarettenschachtel, kann ja sein das die schon süchtig sind von einem Tag Passivrauchen und öffnete mehrmals das CD-Fach meines Computers.
Sogar mit Lupe bin ich an die Tür gekrochen, aber nichts gefunden. Auch keinen Abschiedbrief in dem Stand ´Danke für Nichts, Tschüss´.
 
Plötzlich als ich noch immer auf dem Boden vor mich hin robbend, Maus - like mit dem Hintern nach oben, lachte mich etwas aus. Hämisch und nicht nett, gar nicht nett (schnief). Da lachte mir doch das blöde Yoji - Chibi mitten ins Gesicht. Boha! Und als mein Blick in dieselbe Richtung fiel sah ich es.
 
Da war es, mein Ei! Die Wusel - Chibi´s hatten es sich gekrallt. Man glaubt es kaum aber es lag auf Yoji´s Seite, im Bett und wurde von dem schläfrigen Crawford angeflauscht. Und der Kerl lächelte auch noch vor sich hin. Boha!
 
Okay, Ei in Sicherheit also konnte ich schnell um die Ecke flitzen und meinen Knips – o - mat holen. Was dann auch gleich geschah und ich mit dem Blitzlicht den Schwarzhaarigen weckte. Oha, schon wieder „DER“ Blick. Yoji lachte noch immer und klein Crawford stand auf ging gemütlich zu mir rüber, ich knipste munter weiter und zack, die Tür war zu. 
Wie fies! Da wollte man sich mal ein paar Foto´s machen, jeder wollte ja was für das Fotoalbum das man auch was zum vorzeigen hatte wenn man jemanden zu Besuch hat. Aber Nö, jeder Spaß wurde einem verboten. Spaß ist ja verboten, weil Spaß laut Crawford keinen Spaß macht. Chibi Logik!
 
Ganz allein mit mir, toll! Ich wollte mein Ei wiederhaben, das Große fühlt sich bestimmt schon ganz alleine und da platzt bestimmt bald die Schale, von wegen Opferung zum wohl der Gemeinde und so. Was konnte ich denn da machen? Selber den Weg aus dem Fenster im 4 Stock wählen? Meinen eigenen Schrank ausräuchern? Oder warten?
 
Im Endeffekt entschied ich mich einfach dazu, dass es mein Schrank war. So machte sich die Tür schwungvoll auf, nahm mir unter Bissen vom Yoji - Chibi mein Ei und packte es zurück ins Nest. So! Aus die Maus! Klappe zu Maus tot. Wie es so schön heißt.
 
~*~*~*
 
Weiter geht es beim nächsten Update mit Teil 2.
Feedback ist mir wurscht, da ich Briefbomben auch alleine basteln kann. ^^;
 
Cya Titan_Rhea