Du befindest Dich hier: Geschichten > Geschichten frei bis 16 > Neya > Vacuum City

Vacuum City

Original, Vacuum City [S-Fiction/Fantasy] [ PG-14/PG-17] [nicht beendet]

Warnungen: [Humor] [Drama] [Lemon] 

Homepage: http://animexx.onlinewelten.com/mitglieder/steckbrief.php?id=32638 (naja, nicht wirklich Homepage, aber die Seite, wo ich mich am meisten aufhalte ^^°) 


Teaser oder Inhalt:

Vacuum City.
Eine Stadt, die von Kriminalität und Korruption beherrscht wird.
Eine Stadt, in der strikte Rassentrennung herrscht und die Bevölkerung in verschiedenen Zonen untergebracht wird.

Während die Fourth, hoch gewachsene Wesen mit Hörnern, in der Oberschicht ein sorgloses, freies Leben führen, lebt die Unterschicht, bestehend aus Kobolden und Menschen, in den ärmlichsten Verhältnissen und wird dauerhaft kontrolliert.
Luxus, wie einen richtigen Namen, kennt man hier nicht, hier ist niemand mehr wert, als ein durchnummerierter Buchstabe.

D 83, ein Mischling aus Mensch und Kobold, ist einer von vielen namenlosen Bewohnern dieser Stadt. Als Auftragskiller kann er sich in dieser Metropole einen gewissen Lebensstandard halten, lebt aber dadurch um einiges gefährlicher.

Als er bei seinem neuesten Auftrag von Ouzo, einem Fourth aus der Oberschicht und zu allem Überfluss auch noch der Sohn des Senators, beobachtet wird, gerät sein Leben völlig aus dem Gleichgewicht.
Wenn er den Jungen abhauen lässt, besteht die Gefahr, dass er ihn anschwärzt und er somit ins Gefängnis wandert. Aber er kann doch schließlich den Sohn des Senators nicht erschießen? Das wäre sein eigenes Todesurteil.

Nur wie versteckt man einen Fourth in der Unterschicht, wenn dieser auffällt wie ein bunter Hund und zudem anfängt an ihm zu kleben, wie eine Klette? 



Kommentar: 
Vacuum City entstand aus einer RPG-Story die ich mir ausgedacht habe, die aber nie umgesetzt wurde, daher habe mich dazu entschlossen Vacuum City als Story zu schreiben.
Dies ist eines meiner wenigen größeren Projekte und ich hoffe mal, jemand hat Gefallen daran. ^^


Beta-Dank: Ich danke Cat-chan, die sich die Mühe machte, mir bei Fragen und beim korrigieren des Prologs unter die Arme zu greifen. ^^ *luv ya*